ï»ż Reglement Anmeldung Kontakt Archiv Info Home

Download des Reglements und des Anhangs 2019 im PDF Format.

(Um diese Datei zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen "Ziel speichern unter...".)

Um Acrobat Reader zu Installieren:



Wettbewerbsreglement

1. ZIEL

Das Ziel des JUNIOR SLOW MELODY CONTEST (JSMC) besteht darin, junge Instrumentalisten anzuspornen und ihnen die Gelegenheit zu geben, ihre FĂ€higkeiten im Rahmen eines freundschaftlichen Wettbewerbes unter Beweis zu stellen.

2. ORGANISATION

2.1. Die Organisation und der Ablauf des JSMC findet unter der AutoritĂ€t eines Komitees (K) statt, welches die Musikkommission (MK) nominiert. Die MK ist fĂŒr alle musikalischen Aspekte des Wettbewerbs zustĂ€ndig.

2.2. Der JSMC findet prinzipiell jedes Jahr an einem, vom K festgelegten Ort statt.

3. AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Alle Blech und Holzblassolisten bis zum 20. Lebensjahr (Wettbewerbsjahr) sind teilnahmeberechtigt.

4. KATEGORIEN

4.1. Der JSMC ist offen fĂŒr alle Blech- und Holzblasinstrumente.

4.2. Blech und Holz werden im Klassement separat bewertet. Innerhalb der Instrumentenfamilien wird nicht separiert.

4.3. Das Geburtsjahr des Solisten legt die Zugehörigkeit in einer Kategorie fest.

4.4. Die Kategorien werden anhand der Anmeldungen festgelegt.

4.5. Der Final vereinigt die besten Solisten des Tages.

5. WETTBEWERBSSTÜCK

5.1. Die Solisten konkurrieren mit einem selbst gewĂ€hlten StĂŒck. Ist die Anmeldung registriert, kann das StĂŒck nicht mehr gewechselt werden.

5.2. Das SelbstwahlstĂŒck muss ein langsames StĂŒck oder ein langsamer Teil eines MusikstĂŒckes sein und ein Höchstmass der musikalischen Kenntnisse des Solisten zum Ausdruck bringen.

5.3. Die Dauer der StĂŒcke betrĂ€gt 2min fĂŒr die Gruppe Minimes und 2.30min fĂŒr die restlichen Gruppen. Die Konkurrenten werden durch ein Klangsignal gestoppt, sollte die Zeit ĂŒberschritten werden. Dies hat keinen Einfluss auf die Auswertung.

5.4. Die MK prĂŒft die eingereichten Soli auf deren Eignung und behĂ€lt sich das Recht vor, den Solisten(in) aufzufordern ein anderes StĂŒck zu wĂ€hlen. Dies geschieht innerhalb von zwei Wochen nach der Sitzung.

5.5. Die Interpretation findet ohne Klavierbegleitung oder sonstiges statt.

5.6. Die Konkurrenten der Gruppe Minimes dĂŒrfen mit einer Person ihrer Wahl (Lehrer, Elternteil...) auf die BĂŒhne begleitet werden. Die Konkurrenten der anderen Gruppen prĂ€sentieren sich alleine auf der BĂŒhne.

6. ANMELDUNG

6.1. Die Anmeldung erfolgt via Internetseite www.jsmc.ch oder mit dem Anmeldeformular per Post.

6.2. Das Startgeld wird jedes Jahr vom K festgelegt und muss innerhalb der Anmeldefrist bezahlt werden. Es gilt das Datum des Poststempels.

6.3. Eine inkomplette Anmeldung, die Nicht-Respektierung der Anmeldefrist oder der Zahlung des Startgeldes hat eine Ablehnung der Anmeldung zur Folge. Gegebenenfalls wird die AnmeldegebĂŒhr mit einem Abzug einer administrativen Taxe zurĂŒckerstattet.

6.4. Die Anmeldung ist definitiv und kann nicht zurĂŒckgezogen werden, ausser unter Einwirkung höherer Gewalt (Krankheit oder Unfall).

6.5. Die Solisten mĂŒssen ihrer Anmeldung zwei Kopien der Partitur vom ausgewĂ€hlten SolostĂŒck beifĂŒgen. Auf der Partitur dĂŒrfen keine Namen (Solist, Lehrer oder Eltern stehen).

6.6. Die Solistenliste wird am 1. Dezember vor dem Wettbewerb veröffentlicht. Die Solisten haben 1 Woche Zeit um eventuelle Korrekturen dem SekretÀr des JSMC zu melden. Nach Ablauf dieser Zeit sind keine Modifikationen mehr möglich.

6.7. Jeder Konkurrent erhĂ€lt ca. zwei Wochen vor dem Wettbewerb vom Veranstalter ein Programmheft, welches alle Informationen bezĂŒglich des Wettbewerbs enthĂ€lt.

7. JURY

7.1 Die Jury besteht aus Experten der Blech- und Holzblasmusik aus der Schweiz oder dem Ausland und wird von der MK gewÀhlt.

7.2 Die Jury ist wÀhrend des ganzen Wettbewerbs sowie dem Final verdeckt.

8. BEWERTUNG

8.1. Die Jury besteht aus zwei Fachexperten, welche den Vortrag zusammen bewerten. Die maximal erreichbare Punktzahl betrÀgt 100.

8.2. Der Schwierigkeitsgrad der interpretierten StĂŒcke wird nicht wĂ€hrend der Verteilung der Noten berĂŒcksichtigt.

8.3. Die Jury etabliert einen schriftlichen Rapport mit VorschlĂ€gen une Bemerkungen fĂŒr den Teilnehmer.

8.4. Die Juryentscheide sind unanfechtbar.

9. WETTBEWERBSKONTROLLE

Der JSMC untersteht der Überwachung eines “Wettbewerbskontrolleurs“, welcher den korrekten Ablauf des Wettbewerbs, unter Übereinstimmung mit diesem Reglement ĂŒberwacht. Der Wettbewerbskontrolleur ist eine beeidigte Person, unabhĂ€ngig von der Organisation und wird vom K bestimmt.

10. EINTEILUNG

10.1. Die Startreihenfolge der Konkurrenten und der Kategorien erfolgt durch den Computer per Zufallsprinzip. Aus diesem Grund erfolgt die Benachrichtigung an die Konkurrenten erst eine halbe Stunde vor Beginn des Wettbewerbs.

10.2. Die Teilnehmer sind selbst dafĂŒr verantwortlich, pĂŒnktlich ihrer Reihenfolge entsprechend im Einspiellokal zu sein, wo sie ein Organisationsmitglied zum Wettbewerbssaal begleitet.

10.3. Teilnehmer die verspÀtet eintreffen werden disqualifiziert.

11. BEKLEIDUNG

Die Konkurrenten der Gruppe Kadetten und Junioren prĂ€sentieren sich auf der BĂŒhne in der Uniform ihres Vereins oder in ziviler Kleidung, welche dem Charakter des Wettbewerbes entspricht (mit Krawatte fĂŒr mĂ€nnliche Teilnehmer - Keine “Jeans“ oder Sportschuhe). Im Falle der Nichteinhaltung der Bekleidungskriterien, darf der Konkurrent nicht am Wettbewerb teilnehmen.

12. FINALE

12.1. Am Ende des Wettbewerbs erfolgt ein Final, an dem die Besten jeder Kategorie teilnehmen.

12.2. Diese werden in 3 Gruppen Minis, Kadetten und Junioren, Blech sowie Holz eingeteilt.

12.3. Der Solistenvortrag wird nicht wie im Wettbewerb unterbrochen, darf aber die Dauer von 3 Min. nicht ĂŒberschreiten (Abzug von einem Punkt pro 15 Sekunden).

12.4. Das Ziel des Finals ist, den "Champion JSMC MINIMES", "Champion JSMC KADETTEN" und den "Champion JSMC JUNIOREN" bei den Blech- sowie den HolzblÀsern zu ermitteln.

12.5. Zum Schluss wird ein Preis fĂŒr den besten Solisten des Finals (Blech und Holz gemischt) verliehen.

13. RESULTATE

13.1. Die Resultate werden am Schluss des Wettbewerbs im Rahmen einer offiziellen Zeremonie bekannt gegeben.

13.2. Alle Konkurrenten erhalten nach der Bekanntgabe der Resultate einen kurzen Kommentar der Jury und können ihre Aufnahme auf der Webseite des Wettbewerbs anhören oder herunterladen.

14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

14.1. Das Komitee behĂ€lt sich das Recht vor, eine Anmeldung zurĂŒckzuweisen, falls diese nicht dem Reglement entspricht. Es ist berechtigt, den Zeitpunkt des Wettbewerbes abzuĂ€ndern oder auf eine DurchfĂŒhrung zu verzichten, wenn zwingende GrĂŒnde dies erfordern. Nur im letzteren Fall wĂŒrde das Startgeld zurĂŒckbezahlt.

14.2. Mit seiner Anmeldung unterzieht sich jeder Konkurrent dem Reglement. Wer es verletzt, wird disqualifiziert.



VĂ©troz, August 2016
Der PrÀsident der MK : Der SekretÀr :
Christophe Jeanbourquin Norbert Pfammatter



 

ANHANG ZUM REGLEMENT - JSMC 2018:


Anmeldeschluss 30.09.2017
AnmeldegebĂŒhr per Post Fr. 40.-

Gruppen und Kategorien (idem fĂŒr Holz- und Blechinstrumente) :

Die Kategorien werden nach Erhalt der Anmeldungen definiert.

MINIMES

2006 und jĂŒngere

KADETTEN

2005-2003

JUNIOREN

2002-1998



   

copyright by www.jsmc.ch